Alle Beiträge von Dr. Florian Kerkau

#TheBigBangTheory zurück auf Platz eins der VoD-Charts

22.11.2017. Die CBS-Comedy „The Big Bang Theory“ ist zurück an der Spitze der Streaming-Charts. Dass das Lorre-Format in Regelmäßigkeit von der Pole Position grüßt, hat nach Meinung der Redaktion von Quotenmeter.de mehrere Gründe: „Einerseits wird es von allen großen Plattformen angeboten – also Amazon, Netflix, Maxdome und Sky und kommt somit allein technisch auf die meist möglichen Seher. Zum anderen handelt es sich bei den Folgen um 22-Minüter, die auch recht schnell konsumierbar sind.“ Im Zeitraum 10.11. bis 16.11. holte die Serie über alle Dienste hinweg eine Brutto-Abrufreichweite von 7,37 Millionen.

© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia
© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia

Gemeinsam mit Quotenmeter.de veröffentlicht Goldmedia seit September 2017 wöchentlich die VoD-Charts – die Top 10 der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter in Deutschland. Basis für das Ranking: Brutto-Reichweite der Abrufe (Views) in Mio.

Ausführliche Kommentare auf: www.quotenmeter.de

Weitere Informationen VoD-Ratings

Netflix-Serie #StrangerThings stürmt in den VOD-Charts an die Spitze

Die Abrufzahlen für die Mystery-Serie der Duffer-Brüder Stranger Things sind förmlich explodiert. Das zeigen die VoD-Charts in der Auswertungswoche 03.11. bis 09.11. 2017. Knapp sechs Millionen Abrufe entfielen dabei auf die zweite Staffel, rund 2,3 Millionen holten noch die schon im Vorjahr erschienen Episoden der ersten Staffel nach. Insgesamt erzielte die Serie eine Brutto-Reichweite von 8,25 Mio. und verwies damit The Walking Dead und The Big Bang Theory auf die Plätze.

© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia
© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia

Gemeinsam mit Quotenmeter.de veröffentlicht Goldmedia seit September 2017 wöchentlich die VoD-Charts – die Top 10 der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter in Deutschland. Basis für das Ranking: Brutto-Reichweite der Abrufe (Views) in Mio.

Weitere Auswertungen und Analysen auf: www.quotenmeter.de

Weitere Informationen VoD-Ratings

Bewegung in den VoD-Charts: #TheWalkingDead rückt an die Spitze

07.11.2017. „The Walking Dead“ profitiert vom Halloween-Bonus: Mit einer Brutto-Reichweite von 3,82 Millionen Abrufen hat sich die Serie an die Spitze der deutschen VoD-Charts katapultiert und den „ewigen“ Erstplatzierten „The Big Bang Theory“ auf den zweiten Rang verdrängt (3,09 Mio. Abrufe). Auf Platz 3 im Analysezeitraum 28.10.2017 bis 02.11.2017 liegt die Serie „Stranger Things“.

VoD-Ratings_Quotenmeter_KW-44
© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia

Sky dürfte sich darüber freuen, dass das Tom Tykwer-Projekt „Babylon Berlin“ erstmals einsteigt und auf Platz fünf landet.

Gemeinsam mit Quotenmeter.de veröffentlicht Goldmedia seit September 2017 wöchentlich die VoD-Charts – die Top 10 der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter in Deutschland. Basis für das Ranking: Brutto-Reichweite der Abrufe (Views) in Mio.

Weitere Auswertungen und Analysen auf: www.quotenmeter.de

Weitere Informationen VoD-Ratings

#StrangerThings startet mit zweiter Staffel und führt die Netflix-Serie direkt in die deutschen VoD-Charts

30.10.2017. Die Netflix Originalserie „Stranger Things“ der Duffer-Brüder wurde innerhalb kürzester Zeit zum großen Erfolg. Die Geschichte von den vier Jungs und dem mysteriösen Mädchen Elf im Kampf gegen Gruseliges begeistert. Vor wenigen Tagen ist die zweite Staffel der Serie bei Netflix gestartet. Dass sich viele darauf freuen, zeigen die aktuellen Auswertungen der deutschen VoD-Charts: Die erste Staffel stieg im Wochenranking auf Platz 6 ein. Die neuen Folgen laufen sich also schon mal warm.

© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia
© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia

Gemeinsam mit Quotenmeter.de veröffentlicht Goldmedia seit September 2017 wöchentlich die VoD-Charts – die Top 10 der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter in Deutschland. Basis für das Ranking: Brutto-Reichweite der Abrufe (Views) in Mio.

Weitere Auswertungen und Analysen auf: www.quotenmeter.de

Weitere Informationen VoD-Ratings

VoD-Charts. The Walking Dead vor Halloween heiß begehrt

17.10.2017. Kurz vor Halloween ist offenbar eine besonders gute Zeit für The Walking Dead. Das zeigen die VoD-Charts der zweiten Oktoberwoche 2017: Noch vor Start der neuen Staffel schießt die AMC-Flaggschiffserie in die Top Ten der VOD-Serien auf Platz zwei mit einer durchschnittlichen Brutto-Reichweite von 2,84 Mio. Abrufen. (06.10.2017-21.10.2017)

Gemeinsam mit Quotenmeter.de veröffentlicht Goldmedia seit September 2017 wöchentlich die VoD-Charts – die Top 10 der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter in Deutschland. Basis für das Ranking: Brutto-Reichweite der Abrufe (Views) in Mio.

© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia
© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia

Spitzenreiter bleibt The Big Bang Theory (3,68 Mio. Abrufe). Auf Platz drei schiebt sich der Neueinsteiger der Vorwoche Star Trek: Discovery (2,64 Mio. Abrufe) Die neue Serie scheint bei VOD-Fans generell Lust auf die Star Trek-Marke zu machen– denn auf Platz sechs steigt neu Star Trek: Enterprise ein. VoD-Charts. The Walking Dead vor Halloween heiß begehrt weiterlesen

VoD-Charts. Star Trek: Discovery entert die Streaming-Charts

10.10.2017. Star Trek: Discovery  erreichte in Deutschland in den VoD-Charts auf Anhieb Platz sechs. Das Format kam in der ersten Mess-Woche (29.09. bis 05.10.) auf eine durchschnittliche Abruf-Brutto-Reichweite von 1,65 Millionen und lag damit gleichauf mit der Kult-Serie Breaking Bad.

Gemeinsam mit Quotenmeter.de veröffentlicht Goldmedia seit September 2017 wöchentlich die VoD-Charts – die Top 10 der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter in Deutschland. Basis für das Ranking: Brutto-Reichweite der Abrufe (Views) in Mio.

© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia
© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio. auf Basis VOD-Ratings Goldmedia

Spitzenreiter bleibt weiterhin The Big Bang Theory (3,83 Mio. Abrufe). Überraschend landete Rick & Morty auf Platz zwei und verdrängt damit vor allem wegen einer enorm gefragten dritten Staffel den bisher Zweitplatzierten, die Fantasy-Serie Game of Thrones (2,0 Mio. Abrufe), die nun Dritter ist. Rick & Morty punktet über Sky Go und Sky Ticket. VoD-Charts. Star Trek: Discovery entert die Streaming-Charts weiterlesen

VoD-Charts: Top-Inhalte der Streamingdienste in Deutschland

04.10.2017. Seit Januar 2017 erfasst Goldmedia mit den VoD-Ratings wichtige Kennzahlen der Pay-VoD-Angebote in Deutschland. Gemeinsam mit Quotenmeter.de veröffentlichen wir seit September 2017 wöchentlich die Top 10 der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter in Deutschland.

Ranking der beliebtesten Inhalte der Pay-VoD-Anbieter nach Brutto-Reichweite der Abrufe (Views) in Mio.

Top 10 Pay-VoD-Abrufe (Deutschland) im Zeitraum 22.09. – 28.09. 2017

© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Zuschauer in Mio.
© Quotenmeter.de, Angaben Brutto-Reichweite der Abrufe in Mio.

The Big Bang Theory und Game of Thrones erzielen in den Abruf-Charts die meisten Views und belegen die Plätze eins (mit 3,57 Mio.) und zwei (mit 2,50 Mio).

Die Chuck-Lorre-Sitcom profitiert dabei auch davon, dass sie auf vielen Plattformen angeboten wird.

Das beliebteste Netflix-Format ist die Serie Narcos – sie führt bei Netflix das Ranking an und kommt insgesamt auf die dritte Position mit einer Brutto-Reichweite von 2,31 Millionen. Ein weiteres Netflix-Original ist Teil der Top-10-Liste –  Orange is the New Black mit einer Bruttoreichweite von 1,32 Millionen – Platz neun. VoD-Charts: Top-Inhalte der Streamingdienste in Deutschland weiterlesen

Trendmonitor 2017. Die Fernsehquote stolpert in die digitale Welt. Das Paradigma der Einheitswährung auf dem Prüfstand der neuen Realität. Trend-Ausblick von Dr. Florian Kerkau

Die Fernsehquote stolpert in die digitale Welt. Das Paradigma der Einheitswährung auf dem Prüfstand der neuen Realität

29.11.2016. Die Fernsehquote ist großartig. Sie stellt die Währung dar, mit der die Fernsehnutzung gemessen wird. Sie sagt uns, welche Sendungen gut gelaufen sind, sie weist Marktanteile von Sendern und Sendungen aus und bietet damit Orientierung. Sie gibt dem Werbekunden Auskunft darüber, wer seine Werbung gesehen hat. Und das alles bereits am Morgen des Folgetages. Dieses rationale Modell der Zuschauermessung ist nicht zuletzt dafür verantwortlich, dass die Werbepreise für TV im Vergleich der Mediengattungen überdurchschnittlich hoch sind. So schön, so gut – zumindest für die letzten Jahrzehnte.

Dr. Florian Kerkau, Geschäftsführer Goldmedia
Dr. Florian Kerkau, Geschäftsführer Goldmedia

Mit dem Erfolg des Internets wird vieles Alte und Vertraute infrage gestellt. Das ist auch bei der Fernsehquote nicht anders. Obgleich die AGF (Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung) schon länger verspricht, eine einheitliche Währung von Fernseh- und Onlinevideonutzung auch in die digitale Zeit zu adaptieren, fehlt diese einheitliche Währung trotz großer Anstrengungen bis heute. Die Verunsicherung bei vielen Marktteilnehmern wächst. Denn es klingt zwar schön, erstrebenswert und zudem ökonomisch äußerst verlockend, ein einheitliches Messsystem zu haben. Aber kann das auch gelingen? Hier ist Skepsis durchaus angebracht.

 

Einer neuen Einheitswährung stehen erhebliche Faktoren entgegen Trendmonitor 2017. Die Fernsehquote stolpert in die digitale Welt. Das Paradigma der Einheitswährung auf dem Prüfstand der neuen Realität. Trend-Ausblick von Dr. Florian Kerkau weiterlesen