Schlagwort-Archive: Medienökonomie

Visual_Urkunde_Goldmedia_Preis_Medienwirtschaft_2018_Rand_1

Last Call für den Goldmedia-Preis 2018 für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft

25.09.2018. In wenigen Tagen endet die Bewerbungsfrist für den Goldmedia-Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft des Jahres 2018. Wer also noch teilnehmen möchte, muss sich sputen. Wir benötigen eure Unterlagen spätestens bis zum 30. September 2018. Was genau dazu gehört, erfahrt ihr unter dem folgenden Link: www.Goldmedia.com/preis

Visual_Urkunde_Goldmedia_Preis_Medienwirtschaft_2018_Rand_1
© Goldmedia

Zahlreiche interessante Arbeiten haben uns schon erreicht und liegen auf dem Jury-Tisch. Goldmedia vergibt diesen Preis, der mit insgesamt 1.500 Euro dotiert ist, inzwischen zum dritten Mal. Er würdigt Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen medienökonomischen Fragestellungen beschäftigen.

Schickt eure Bewerbung bitte per E-Mail an:

Preis@Goldmedia.de

Wir freuen uns auf eure spannenden Themen!

Visual_Urkunde_Goldmedia_Preis_Medienwirtschaft_2018_Rand_1

Bewerben um den Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2018

14.08.2018. Noch bis Ende September läuft die Bewerbungsfrist für den Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft. Wer noch teilnehmen möchte, sollte seine Unterlagen in den nächsten Tagen zusammenstellen und spätestens bis zum 30. September 2018 bei uns einreichen.

Preis@Goldmedia.de

Visual_Urkunde_Goldmedia_Preis_Medienwirtschaft_2018_Rand_1
© Goldmedia

Goldmedia vergibt diesen Preis, der mit insgesamt 1.500 Euro dotiert ist, inzwischen zum dritten Mal. Er würdigt Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen medienökonomischen Fragestellungen beschäftigen.

Ihr seid euch nicht sicher, ob das Thema passt? Dann hilft eventuell auch ein Blick in die Preisträgerliste von 2017.

Alles Wichtige auf einen Blick:

Einsendeschluss: 30.09.2018
Kontakt: Preis@Goldmedia.de
Ansprechpartner bei Goldmedia: Dr. Katrin Penzel

Alle Ausschreibungsunterlagen findet ihr auch auf unserer Website: www.Goldmedia.com/preis

Wir haben schon diverse interessante Arbeiten erhalten und sind weiter sehr gespannt auf eure Bewerbungen!

Stephanie Scholz,  Auszeichnung im Rahmen des Goldmedia-Preises für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2017, © Zsolt Marton

Goldmedia-Preis für Medienwirtschaft. Auszeichung für Stephanie Scholz und ihre Magisterarbeit zu Lizenz- und Formathandel im deutschen Kinderfernsehen

03.05.2018. Die Magisterarbeit von Stepahnie Scholz ist eine der Arbeiten, die im Rahmen des Goldmedia Preises für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft mit einer Auszeichnung gewürdigt wurde. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit dem Lizenz- und Formathandel im deutschen Kinderfernsehen. Die Forschungsarbeit setzt sich mit Fragen nach Medienkonzentration und Verflechtungen von Fernsehproduzenten und Rundfunkveranstaltern aus einer medienökonomischen Perspektive auseinander und blickt damit auch ein klein wenig hinter die Kulissen weltweiter Medienunternehmen. 

Stephanie Scholz, Auszeichnung im Rahmen des Goldmedia-Preises für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2017, © Zsolt Marton
Stephanie Scholz, Auszeichnung im Rahmen des Goldmedia-Preises für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2017, © Zsolt Marton

Auszeichnung für Stephanie Scholz

Lizenz- und Formathandel im deutschen Kinderfernsehen
  • Universität Wien, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
  • Magisterarbeit zur Erlagnung des Mag. phil.
  • September 2016

Stephanie Schulz hat als Kind vor allem Zeichentrickserien im Fernsehen geliebt – wohl auch ein Grund, warum sie während des Studiums das Thema Kinderfernsehen wieder aufgegriffen hat. Auf der Wirkungsebene würde zwar viel geforscht – so die Autorin, ökonomische Hintergründe wie Eignerstrukturen der Kinderspartensender, die Strukturen der Content-Produktion sowie der Lizenz- und Formathandel dagegen jedoch nur selten untersucht. Bei einer voranschreitenden Fragmentierung von Publikum und Angebot sei es essentiell, die wirtschaftlichen Zwänge hinter dem Programmangebot zu betrachten.

Wir haben Stephanie Scholz gefragt, was sie an diesem Thema besonders interessiert hat und welche Ergebnisse sie am meisten überrascht haben.

Kurzinterview mit Stephanie Scholz

Goldmedia-Preis für Medienwirtschaft. Auszeichung für Stephanie Scholz und ihre Magisterarbeit zu Lizenz- und Formathandel im deutschen Kinderfernsehen weiterlesen

Dr. Hanne Detel, Preisträgerin Goldmedia-Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2017

Goldmedia-Preis für Medienwirtschaft an Hanne Detel, Dissertation zum Thema #Netzprominenz

22.02.2018. Im Februar 2018 hat Goldmedia zum zweiten Mal den Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft an Nachwuchswissenschaftler/innen vergeben. Mit dem Goldmedia-Preis sollen medienwirtschaftliche Forschungsthemen gefördert und deren Publikation unterstützt werden. An den Hochschulen und Universitäten entstehen jedes Jahr viele Abschlussarbeiten, deren Themen brandaktuell und von hoher gesellschaftlicher Relevanz sind. In den nächsten Wochen wollen wir im Goldmedia-Blog einige der Preisträger und ihre Abschlussarbeiten etwas näher vorstellen.

Goldmedia hat in diesem Jahr drei erste Preise verliehen und zehn weitere Arbeiten mit einer Urkunde gewürdigt.

Dr. Hanne Detel, Preisträgerin Goldmedia-Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2017
Dr. Hanne Detel, Preisträgerin Goldmedia-Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2017

Ein erster Preis geht an Dr. Hanne Detel

Netzprominenz. Entstehung, Erhaltung und Monetarisierung von Prominenz im digitalen Zeitalter
  • Institut für Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Dissertation zur Erlangung des akad. Grades Doktor der Philosophie (Dr. Phil.)
  • Juli 2016

Dr. Hanne Detel erhält den Preis für ihre bereits als Buch publizierte Dissertation zum Thema „Netzprominenz. Entstehung, Erhaltung und Monetarisierung von Prominenz im digitalen Zeitalter“. Auf der Grundlage vergleichender Fallanalysen von Netzprominenz-Beispielen und qualitativer Experteninterviews zeigt sie eindrucksvoll, warum die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit YouTube- und Facebook-Stars, bekannten Bloggern und Instagrammern heute alles andere als irrelevant ist. Die Dissertation enthält sehr relevante Ergebnisse für den Umgang mit dem Internet bei der Generierung von Aufmerksamkeit.

Wir haben Dr. Hanne Detel gefragt, warum sie gerade dieses Thema gewählt hat.

Kurzinterview mit Dr. Hanne Detel

Goldmedia-Preis für Medienwirtschaft an Hanne Detel, Dissertation zum Thema #Netzprominenz weiterlesen

Dr. Hanne Detel, Felix Riesenberg, Fiona Fehlmann (v.l.n.r.), © Goldmedia 2018

Goldmedia vergibt Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft

15.02.2018. Goldmedia hat im Februar 2018 zum zweiten Mal den Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft vergeben. Die mit einem Preisgeld von insgesamt 1.500 EUR dotierte Auszeichnung wurde an drei Absolventinnen und Absolventen verliehen: Prämiert wurden die Dissertation von Hanne Detel zum Thema Netzprominenz – Prominenz im digitalen Zeitalter (Eberhard Karls Universität Tübingen) sowie die Masterarbeiten von Fiona Fehlmann zum Einfluss von Public Service Media Narratives (Universität Zürich) und von Felix Riesenberg zur Nutzung von Musikstreaming (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover).

Prof. Dr. Klaus Goldhammer: Bewerbungen mit hohem Aktualitätsbezug

Dr. Hanne Detel, Felix Riesenberg, Fiona Fehlmann (v.l.n.r.), © Goldmedia 2018
Dr. Hanne Detel, Felix Riesenberg, Fiona Fehlmann (v.l.n.r.), © Goldmedia 2018

„Die Themenliste der eingereichten Abschlussarbeiten liest sich wie ein aktueller Themen-Guide zur Digitalisierung der Medienindustrie. Die große Zahl der Bewerbungen und das außerordentlich hohe Niveau der Arbeiten haben uns auch in diesem Jahr wieder überrascht“ so das Resümee von Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Vorsitzender der Jury und Geschäftsführer von Goldmedia. „Die Bewertung der Abschlussarbeiten war spannend und die Entscheidung für die Preisträger schwierig, weil es so viele gute und relevante Arbeiten zu brandaktuellen Themen gab. Daher haben wir auch diesmal zusätzlich zu den drei ersten Preisen weitere Arbeiten mit einer Urkunde gewürdigt.“

Relevante Bewertungskriterien für die Preisvergabe sind insbesondere die Aktualität der Forschungsergebnisse, die wissenschaftliche Methodik, der Innovationsgrad der Arbeit und das Nutzenpotenzial der Ergebnisse.

Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft – Preisträger/innen 2017

Die Namen aller Preisträger/innen, deren  Themen und die jeweiligen Forschungseinrichtungen können hier eingesehen werden: www.goldmedia.com/preis-2017

Im Goldmedia-Blog werden einige der ausgezeichneten Arbeiten und deren spannende Ergebnisse vorgestellt.

© efks/Fotolia.com

Jetzt noch bewerben um den Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft 2017

21.07.2017. In wenigen Tagen endet die Bewerbungsfrist für den Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft. Wer noch teilnehmen möchte, sollte seine Unterlagen schnell zusammenstellen und spätestens bis zum 31.August 2017 bei uns einreichen.

© efks/Fotolia.com
© efks/Fotolia.com

Goldmedia vergibt diesen Preis, der mit insgesamt 1.500 Euro dotiert ist, in diesem Jahr zum zweiten Mal. Er würdigt Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen medienökonomischen Fragestellungen auseinandersetzen.

Unsicher, ob das Thema passt? Dann hilft hier eventuell auch der Blick in die Preisträgerliste von 2016.

Wichtiges auf einen Blick:

Einsendeschluss: 31.08.2017
Kontakt: Preis@Goldmedia.de
Ansprechpartner bei Goldmedia: Dr. Katrin Penzel

Alle Ausschreibungsunterlagen: www.Goldmedia.com/preis

Wir sind gespannt auf eure Bewerbungen!

Preis_Goldmedia_Medienwirtschaft_2017_efks_fotolia_SM

Jetzt noch bewerben um den Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft

05.07.2017. Noch wenige Wochen bis zur Semesterpause oder zum Studienabschluss. Wer seine Abschlussarbeit zu einem medienökonomischen Thema geschrieben hat, der sollte nicht versäumen, seine Bewerbungsunterlagen rechtzeitig für den Goldmedia-Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft einzureichen.

Preis_Goldmedia_Medienwirtschaft_2017_efks_fotolia_SM
© efks/Fotolia.com

Goldmedia vergibt diesen Preis 2017 zum zweiten Mal. Noch bis zum 31. August 2017 können sich Absolventinnen und Absolventen bei uns für den mit insgesamt 1.500 Euro dotierten Preis bewerben.

Der Preis würdigt Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen medienökonomischen Fragestellungen auseinandersetzen.

Bewerben können sich alle Absolventinnen und Absolventen, die im aktuellen oder im Vorjahr ihren Abschluss erreicht haben. Die Ausschreibung ist offen für deutsch- und englischsprachige Arbeiten aus unterschiedlichen Fachrichtungen (u.a. Publizistik, Kommunikationswissenschaft, Medienwirtschaft, Medienmanagement, Medienrecht, BWL, VWL, Informationswissenschaft, Medieninformatik).

Wichtiges auf einen Blick:

Einsendeschluss: 31.08.2017
Kontakt: Preis@Goldmedia.de
Ansprechpartner bei Goldmedia: Dr. Katrin Penzel

Alle Ausschreibungsunterlagen: www.Goldmedia.com/preis

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! Im Herbst heißt es dann: „THE WINNER IS …“

© gustavofrazao_fotolia.com

Frist endet für die Bewerbung um den Goldmedia-Preis für Medienwirtschaft

24.08.2016. In wenigen Tagen endet die Einreichungsfrist für den Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft. Wer also noch teilnehmen möchte, sollte seine Unterlagen schnell und spätestens bis zum 31.08.2016 einreichen.

© gustavofrazao_fotolia.com
© gustavofrazao_fotolia.com

Viele innovative Arbeiten haben uns schon erreicht. Wir freuen uns, dass der in diesem Jahr erstmals vergebene Preis bei den Absolventinnen und Absolventen viel Interesse geweckt hat. Unser Preis soll Abschlussarbeiten würdigen, die sich mit aktuellen medienökonomischen Fragestellungen auseinandersetzen.

Noch einmal des Wichtiges auf einen Blick:

Einsendeschluss: 31.08.2016
Kontakt: Preis@Goldmedia.de
Ansprechpartner bei Goldmedia: Dr. Katrin Penzel

Alle Ausschreibungsunterlagen: www.Goldmedia.com/preis

Im Herbst heißt es dann: „THE WINNER IS …“