Onlinebefragungen in der Radioforschung – eine Alternative zur Telefonbefragung (CATI)? Ein Artikel in planung & analyse von Dr. Florian Kerkau und Christoph Schwab

Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab, Goldmedia

Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab, Goldmedia

Regelmäßige Hörerberfragungen (jenseits der MA Radio) sind ein Muss für jeden Radiosender. Derzeit dominiert als Methode CATI, dabei sind Onlinebefragungen eine schnelle und preisbewusste Alternative. Noch ist Skepsis verbreitet, ob dabei verwertbare Ergebnisse erzielt werden und wie diese im Vergleich zu CATI aussehen. Die Goldmedia Custom Research GmbH führte im Frühjahr 2010 eine Befragung zum Berliner Radiomarkt zeitgleich als CATI und als Onlinebefragung durch. Befragungsgebiet, Stichprobengröße und Altersschichtung waren identisch.

Das Studienfazit ist eindeutig: Die Ergebnisdifferenzen sind gering und bewegen sich überwiegend im Bereich der statistischen Unsicherheit.

Einen Artikel zum Thema  finden Sie in der Fachzeitschrift planung & analyse 1/2011 sowie auf www.goldmedia.com

Autoren: Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab (Goldmedia Custom Research GmbH)

Goldmedia auf der Mafo-Messe Research & Results in Muenchen. 28.10.2010 Vortrag

Vortragsthema von Goldmedia und respondi: Innovative Tools für die Medienforschung! Ein Methodenvergleich Online- vs. Telefonbefragungen am Beispiel des Radiomarktes, 28.10.2010, 15:30 Uhr

Treffen Sie Goldmedia bei der diesjährigen Research & Results in München! Besuchen Sie Goldmedia-Kollegen beim Vortrag am 28.10.2010 oder am Stand von Kooperationspartner respondi AGStand-Nr. 205.

Dr. Florian Kerkau, GF GOLDMEDIA Custom Research GmbH

In der Medienforschung dominiert oft die Telefonbefragung als Methode, da ihr die höhere Repräsentativität zugesprochen wird. Zwar ist die kostengünstigere Onlineforschung heute in vielen Bereichen akzeptiert, aber z.B. in der Radioforschung noch immer verhalten eingesetzt. Goldmedia und respondi haben in einer umfangreichen Vergleichsstudie Online- und Telefonbefragungsergebnisse verglichen. Die Studienergebnisse bilden die Grundlage einer unabhängigen Bewertung der beiden Methoden.

Gemeinsamer Vortrag von Goldmedia und respondi:
Bengül Robillard, Key Account Manager, respondi AG
Dr. Florian Kerkau, Geschäftsführer, Goldmedia Custom Research GmbH

Weitere Informationen zum Thema: Artikel von Dr. Florian Kerkau – radioszene.de

Bildquelle: research-results.de

Bildquelle: research-results.de

Rund 130 Aussteller und über 90 Workshops. Die Research & Results 2010 findet am 27. und 28. Oktober 2010 wieder im M,O,C, in München statt. Weitere Informationen zur Messe.

Der Branchentreffpunkt deckt auch in diesem Jahr das gesamte Leistungsspektrum der Marktforschung ab. Vertreten sind Unternehmen in den folgenden Kategorien:  Markt- und Meinungsforschungsinstitute, Feldorganisationen, Teststudios, Softwareanbieter, Hardwareanbieter, Datenerfassungs- und Auswertungsservices, Marktforschungsberater, Trendforschungsinstitute, Online-Panel-Provider, Webmonitoring/Netnography, Verbände/Organisationen und Verlage/Medien.

Weitere Informationen zur Messe

Artikel von Goldmedia-Geschäftsführer Dr. Florian Kerkau bei RADIOSZENE. Radioforschung goes online

Artikel von Dr. Florian Kerkau bei RADIOSZENE

29. September 2010. Reichweitendaten für Hörfunksender erscheinen nur zweimal im Jahr. Vielen Radiomanagern ist das zu wenig, um den Erfolg ihrer Sender optimal zu steuern. Gerade größere Sender beauftragen daher regelmäßig Marktforschungsunternehmen mit der Durchführung eigener Studien, die deutlich tiefergehendes Zahlenmaterial liefern als die MA. Üblicherweise werden diese Hörerbefragungen telefonisch durchgeführt. Man möchte möglichst nah an der Methodik der MA bleiben, denn diese Werte gilt es schließlich nach oben zu bringen. Die telefonische Erhebungsweise liefert verlässliche Daten, hat aber zwei entscheidende Nachteile: Zum einen dauert sie verhältnismäßig lang, zum anderen ist sie recht kostenintensiv. Vor allem kleinere Stationen können sich die Durchführung eigener Studien deshalb oft nicht leisten.

Sind Online-Befragungen eine Alternative?

In der Marktforschung jenseits der Radioforschung erleben Online-Befragungen derzeit einen Boom. Im Vergleich zur Telefonbefragung fallen hier nur etwa die Hälfte der Kosten an. Laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2010 nutzen 69,4 Prozent der Menschen in Deutschland ab 14 Jahren das Internet. Betrachtet man lediglich jüngere Alterscluster, liegt dieser Anteil noch deutlich darüber: 100 Prozent bei den 14-19-Jährigen und 98,4 Prozent bei den 20-29-Jährigen. Fällt es da noch ins Gewicht, wenn man die „Offliner“ bei der Datenerhebung systematisch ausklammert – erst recht dann, wenn die jungen Zielgruppen der Privatradiosender befragt werden sollen? Die Goldmedia Custom Research GmbH ist als unabhängiges Institut dieser Frage mit einer Vergleichsstudie auf den Grund gegangen. Dazu wurden im Frühjahr 2010 die Daten für eine Marktstudie im Raum Berlin parallel mit je 800 Teilnehmern sowohl online als auch telefonisch erhoben. Sowohl Befragungsgebiet als auch Stichprobengröße und Altersschichtung waren bei der Befragung identisch. Das Studienfazit ist eindeutig: Die Unterschiede zwischen den Ergebnissen aus Telefon- und Onlinebefragung sind (überraschend) gering und bewegen sich überwiegend im Bereich der statistischen Schwankung. Continue reading

Unter dem Goldmedia-Dach vereint. Goldmedia Custom Research GmbH und blätterwald GmbH ab sofort mit gemeinsamem Firmensitz

Allen Grund zum Feiern hatten gestern die Goldmedia Custom Research GmbH und die blätterwald GmbH. Beide Berliner Tochtergesellschaften der Goldmedia Holding sind nun unter dem Goldmedia-Dach vereint und sitzen ab sofort gemeinsam in der Oranienburger Straße 27 in Berlin-Mitte. Den Neubezug feierten die zwei Firmen am 22. Juli 2010 gebührend mit ihren Geschäftspartnern.

Besonders Kunden profitieren vom Zusammenzug der Goldmedia-Holding-Töchter. Denn ab sofort können die Goldmedia Custom Research GmbH und die blätterwald GmbH (http://www.blaetterwald.org/) neben Markt- und Meinungsforschung auch Medienbeobachtung und PR-Evaluation aus einer Hand anbieten.

Die 2007 gegründete Goldmedia Custom Research GmbH ist auf Serviceangebote im Bereich Markt- und Medienforschung spezialisiert. Das Institut offeriert alle Formen und Instrumente der klassischen Marktforschung – von CATI, Onlinebefragungen oder Fokusgruppen über die Conjoint-Analyse bis hin zur Pricing-Studie. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eigene Patente im Bereich der Usability-Forschung.

Die blätterwald GmbH widmet sich allen Aspekten rund um die Themen Medienbeobachtung und Medienresonanzanalyse. Die Dienstleistungen des Unternehmens umfassen u.a. die Dokumentation von Meldungen aller Gattungen, deren inhaltliche und statistische Auswertung bis hin zur Konzeption sowie die Durchführung von Umfragen zur Wirkungsmessung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ihrer Kunden.

„Mit dem Bezug der neuen Räumlichkeiten reagieren wir auf das stete Wachstum unserer Unternehmen”, sagt Dr. Florian Kerkau, Geschäftsführer der Goldmedia Custom Research GmbH. „Außerdem ist das Goldmedia-Teststudio ab jetzt direkt an die Büroräume angegliedert. Dadurch können wir unsere Angebote im Bereich der Usability-Forschung wie Eye-Tracking, Pupillometrie oder Werbewirkungsuntersuchungen zeitnah und vor Ort im eigenen Teststudio durchführen.”

Weitere Informationen

Goldmedia bei den Lokalrundfunktagen 2010 in Nürnberg

Die Goldmedia Custom Research GmbH ist als Aussteller und Experte für Radioforschung sowie Zuschauer- und Programmforschung auf den  Lokalrundfunktagen 2010 am 6. und 7. Juli 2010 in Nürnberg präsent.

Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab, Goldmedia

Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab, Goldmedia

Besuchen Sie uns am Stand Nr. 28 und informieren Sie sich über unsere Angebote und Leistungen. Zum Beispiel über den Einsatz von Online- und Telefonbefragungen in der Radioforschung. Am Goldmedia-Stand treffen Sie: Dr. Florian Kerkau, Geschäftsführer Goldmedia Custom Research GmbH und Christoph Schwab, Head of Research.

Lokalrundfunktage 2010, Goldmedia Stand

Lokalrundfunktage 2010, Goldmedia Stand

Geht es in der Radioforschung um die Methodenwahl dominiert derzeit die telefonische Hörer-Befragung. Zwar ist Onlineforschung heute längst akzeptiert, in der Radioforschung aber immer noch verhalten eingesetzt. Ob für Einzeluntersuchungen oder Trackingstudien – Onlinebefragungen sind ein adäquates Tool, die Hörergunst schnell und preisbewusst zu beobachten.

Goldmedia führte im Frühjahr 2010 eine Befragung zum Berliner Radiomarkt zeitgleich als CATI und als Onlinebefragung durch. Sowohl Befragungsgebiet als auch Stichprobengröße und Altersschichtung waren identisch. Das Studienfazit ist eindeutig: Die Unterschiede zwischen den Ergebnissen aus Telefon- und Onlinebefragung sind gering und bewegen sich überwiegend im Bereich der statistischen Unsicherheit. Jede Untersuchungsmethodik hat ihre Vor- und Nachteile – aber: Onlinebefragungen sind eine kosteneffiziente und qualitativ ebenbürtige Alternative zu Telefonbefragungen.

Ferner bei den Lokalrundfunktagen: Präsentation des neuen BLM-Webradiomonitor 2010, 07.07.10.00 Uhr  von Dr. Klaus Goldhammer, Geschäftsführer Goldmedia GmbH 

Weitere Informationen

http://www.webradiomonitor.de/