Neue Erhebung zum Webradiomonitor von BLM und Goldmedia gestartet

Mit dem Webradiomonitor 2011 erarbeitet die Berliner Strategieberatung Goldmedia im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) mittlerweile zum dritten Mal eine umfangreiche Marktanalyse zum Thema Webradio in Deutschland.

Webradiomonitor

Webradiomonitor

Alle Webradioanbieter sind ab sofort zur Teilnahme an der Befragung zum Webradiomonitor 2011 eingeladen. Der Fragebogen ist bis Juni 2011 online über die Informationsplattform für Webradio http://www.webradiomonitor.de abrufbar.

Die Studie enthält Informationen zur Verbreitung und Nutzung von Webradio, zu Werbeformen, Reichweiten und Leistungswerten. Grundlage der Studie ist eine umfangreiche Primärdatenerhebung mittels Befragung aller Webradio-Anbieter in Deutschland. Die neue Erhebungswelle zum Webradiomonitor 2011 wurde soeben gestartet. Die Ergebnisse werden im Rahmen der „Lokalrundfunktage 2011″ (5./6. Juli 2011) in Nürnberg vorgestellt.

 

Direkt zum Fragebogen

Kontakt Erhebung Webradiomonitor 2011
Christine Link, Tel.: +49-(0)30-246 266-0, Christine.Link[at]Goldmedia.de


Goldmedia als Aussteller und mit Vorträgen beim Radiocamp 2011

Goldmedia ist beim Radiocamp 2011 am 13.05.2011 in Hamburg dabei, als Aussteller und mit Vorträgen und Diskussionsbeiträgen.

Goldmedia_Radiocamp_2011

Goldmedia_Radiocamp_2011

Am Goldmedia-Stand gibt es Informationen zu aktuellen Prodjekten und Studien. So startet in Kürze die neue Erhebungswelle zum Webradiomonitor 2011.

Dr. Florian Kerkau referiert zu folgenden Themenbereichen:

Social Media und Radio in der Session: TRENDS3 – Social Media konkret. Die in den Facebook- und Twittercharts erfolgreichsten deutschen Radios diskutieren ihre Erfolgsrezepte.

Radioforschung in der Session: BIZ2 – Gemeinsame Währung und Reichweitenmessung für Online Radio, Teil II: Der Weg zur (unique) Hörerzahl Digitales Radio über IP bietet – im Unterschied zu UKW – die Möglichkeit, jeden einzelnen Hörvorgang zu messen. Diese Runde soll einen praxisorientierten Weg zu validen Webradio-Leistungsdaten suchen: Welche technischen Messoptionen gibt es? (Wie) lassen sie sich mit weiteren Daten kombinieren? Was können Umfragen leisten?

Onlinebefragungen in der Radioforschung – eine Alternative zur Telefonbefragung (CATI)? Ein Artikel in planung & analyse von Dr. Florian Kerkau und Christoph Schwab

Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab, Goldmedia

Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab, Goldmedia

Regelmäßige Hörerberfragungen (jenseits der MA Radio) sind ein Muss für jeden Radiosender. Derzeit dominiert als Methode CATI, dabei sind Onlinebefragungen eine schnelle und preisbewusste Alternative. Noch ist Skepsis verbreitet, ob dabei verwertbare Ergebnisse erzielt werden und wie diese im Vergleich zu CATI aussehen. Die Goldmedia Custom Research GmbH führte im Frühjahr 2010 eine Befragung zum Berliner Radiomarkt zeitgleich als CATI und als Onlinebefragung durch. Befragungsgebiet, Stichprobengröße und Altersschichtung waren identisch.

Das Studienfazit ist eindeutig: Die Ergebnisdifferenzen sind gering und bewegen sich überwiegend im Bereich der statistischen Unsicherheit.

Einen Artikel zum Thema  finden Sie in der Fachzeitschrift planung & analyse 1/2011 sowie auf www.goldmedia.com

Autoren: Dr. Florian Kerkau, Christoph Schwab (Goldmedia Custom Research GmbH)

Goldmedia auf der Mafo-Messe Research & Results in Muenchen. 28.10.2010 Vortrag

Vortragsthema von Goldmedia und respondi: Innovative Tools für die Medienforschung! Ein Methodenvergleich Online- vs. Telefonbefragungen am Beispiel des Radiomarktes, 28.10.2010, 15:30 Uhr

Treffen Sie Goldmedia bei der diesjährigen Research & Results in München! Besuchen Sie Goldmedia-Kollegen beim Vortrag am 28.10.2010 oder am Stand von Kooperationspartner respondi AGStand-Nr. 205.

Dr. Florian Kerkau, GF GOLDMEDIA Custom Research GmbH

In der Medienforschung dominiert oft die Telefonbefragung als Methode, da ihr die höhere Repräsentativität zugesprochen wird. Zwar ist die kostengünstigere Onlineforschung heute in vielen Bereichen akzeptiert, aber z.B. in der Radioforschung noch immer verhalten eingesetzt. Goldmedia und respondi haben in einer umfangreichen Vergleichsstudie Online- und Telefonbefragungsergebnisse verglichen. Die Studienergebnisse bilden die Grundlage einer unabhängigen Bewertung der beiden Methoden.

Gemeinsamer Vortrag von Goldmedia und respondi:
Bengül Robillard, Key Account Manager, respondi AG
Dr. Florian Kerkau, Geschäftsführer, Goldmedia Custom Research GmbH

Weitere Informationen zum Thema: Artikel von Dr. Florian Kerkau – radioszene.de

Bildquelle: research-results.de

Bildquelle: research-results.de

Rund 130 Aussteller und über 90 Workshops. Die Research & Results 2010 findet am 27. und 28. Oktober 2010 wieder im M,O,C, in München statt. Weitere Informationen zur Messe.

Der Branchentreffpunkt deckt auch in diesem Jahr das gesamte Leistungsspektrum der Marktforschung ab. Vertreten sind Unternehmen in den folgenden Kategorien:  Markt- und Meinungsforschungsinstitute, Feldorganisationen, Teststudios, Softwareanbieter, Hardwareanbieter, Datenerfassungs- und Auswertungsservices, Marktforschungsberater, Trendforschungsinstitute, Online-Panel-Provider, Webmonitoring/Netnography, Verbände/Organisationen und Verlage/Medien.

Weitere Informationen zur Messe