Schlagwort-Archive: Profifußball

Trendmonitor 2017. Die Zeit der Sportkonzerne kommt .Trend-Ausblick von Marcus Hochhaus

Die Zeit der Sportkonzerne kommt – der Profifußball im Zwiespalt zwischen Profit und Sport

15.12.2016. Erstmals werden in Deutschland ab der Saison 2017/18 über 1 Mrd. Euro pro Jahr aus dem neuen TV-Vertrag an die Fußballclubs der Bundesliga und 2. Bundesliga verteilt. Die Beliebtheit des Fußballs ist bei den Sportfans nochmals gestiegen, und der Abstand zu allen anderen Sportarten wächst kontinuierlich weiter. Die Attraktivität der Bundesliga und die Zuschauerzahlen in den Stadien sind unverändert hoch. Dabei partizipieren alle Clubs, unabhängig von ihrer Größe, Struktur oder Rechtsform, von der kontinuierlich steigenden Beliebtheit des Fußballs sowie vom Wettbewerb der Medienunternehmen um Übertragungsrechte. Aber die Ticketerlöse und der Anteil an den TV-Geldern sind naturgemäß durch die Kapazität der Stadien und die vereinbarten Lizenzpreise gedeckelt und können nur langfristig durch Investitionen in „Steine oder Beine“ gesteigert werden.

Dr. Marcus Hochhaus, Geschäftsführer Goldmedia, Leiter Sport Unit
Dr. Marcus Hochhaus, Geschäftsführer Goldmedia, Leiter Sport Unit

Fußballunternehmen haben Sponsoring und Merchandising bereits stark entwickelt

Dagegen haben es die Clubs selbst in der Hand, die Einnahmen aus der eigenen Vermarktung und aus den direkten Umsätzen mit den Fans (Merchandising, ClubTV usw.) zu steigern – mit geringeren Investitionen und weniger Risiko. Clubs, die sich mehr als Unternehmen und weniger als Sportverein definieren, entwickeln schon lange die eigene Marke, steigern systematisch deren Reichweite und implementieren die entsprechenden Geschäftsmodelle. Damit haben diese Vereine in den Umsatzbereichen Sponsoring und Merchandising ihre sportlichen Wettbewerber bereits weit hinter sich gelassen und partizipieren überdurchschnittlich von den Chancen aus der Digitalisierung.

Entsprechend haben sich diese Clubs quasi zu Fußballunternehmen mit leistungsfähigen Strukturen entwickelt. Trotzdem bleibt der Sport als Geschäftszweck im Mittelpunkt, und der sportliche Erfolg bietet auch weiter das Fundament und bestimmt die strategischen Perspektiven. Aber das Selbstverständnis der Clubs, entweder als Verein primär den sportlichen Erfolg zu maximieren oder als Unternehmen den wirtschaftlichen Erfolg zu steigern, um den sportlichen Erfolg zu ermöglichen – dies bestimmt maßgeblich die Art der Führung und Organisation. Fußballunternehmen verfügen oftmals über mehr administrative Ressourcen, mehr eigenes Know-how und eine effizientere und flexiblere Organisation. Trendmonitor 2017. Die Zeit der Sportkonzerne kommt .Trend-Ausblick von Marcus Hochhaus weiterlesen

Goldmedia Fußballfan-Monitor 2015/2016 zeigt: Viel Informationsbedarf bei Fans auch zwischen den Spieltagen

Wie ticken Fußballfans? Wie informieren Sie sich und wie kommunizieren sie? Der aktuelle Fußballfan-Monitor 2015/2016  von Goldmedia gibt Aufschluss. Mindestens 100 Minuten informieren sich die Fußballinteressierten in Deutschland pro Woche über ihre Lieblingssportart. Da ist regelmäßig viel Informationsstoff gefragt.

Infografik Goldmedia Fußballfan-Monitor 2015/2016, © Goldmedia 2016
Infografik Goldmedia Fußballfan-Monitor 2015/2016, © Goldmedia 2016

Am häufigsten suchen die Fans zwischen den einzelnen Spieltagen nach aktuellen Nachrichten. Der Fußballfan informiert sich am liebsten zu Hause. Zugenommen hat aber auch der Wunsch, sich direkt im Fußballstadion vor Ort zu informieren. Zu den wichtigen News-Quellen gehören inzwischen auch die Kanäle der Fußballclubs. Für die Kommunikation der Fans sind die Club-Accounts heute schon wichtiger als Twitter und Instagram.

Die Studie basiert auf einer umfangreichen Befragung von Fußballinteressierten in Deutschland ab 14 Jahre. (Herbst 2015)

Goldmedia stellt Kernergebnisse der Studie kostenlos zur Verfügung. Hier gehts zum Download

http://www.goldmedia.com/publikationen/studien/

Sportmanager Wolfgang Holzhäuser ab sofort im Goldmedia Beraterteam

Wolfgang Holzhäuser, Associate Partner Goldmedia, Bildquelle: © KSmediaNET
Wolfgang Holzhäuser, Associate Partner Goldmedia, Bildquelle: © KSmediaNET

Wolfgang Holzhäuser hat über vier Jahrzehnte den deutschen Profifußball geprägt. In seiner langen Manager-Karriere war er in Führungspositionen für den Deutschen Fußball-Bund, die Deutsche Fußball Liga und für Bayer 04 Leverkusen tätig.

Wir freuen uns, dass Wolfgang Holzhäuser ab sofort das Goldmedia Beraterteam stärkt. Er unterstützt Goldmedia am Standort München und erweitert unsere Expertise  in den Bereichen Personalberatung, Vereinsführung und Clubmanagement, Sportbusiness, Sportsponsoring und Sportmarketing sowie Digitalstrategien für Vereine und Verbände.

„Mit Wolfgang Holzhäuser gewinnt Goldmedia ein echtes Schwergewicht des deutschen Sport-Business. Wir schätzen seine hohe Kompetenz als Vordenker von Trends im Sportgeschäft und seine intime Kenntnis der deutschen Fußball-Szene. Davon können vor allem unsere nationalen und internationalen Kunden im Bereich Sport profitieren.“ (Dr. Marcus Hochhaus, Geschäftsführer und Partner Goldmedia)

Zur Pressemeldung