Schlagwort-Archive: AdBlocker

Werden #Adblocker zu neuen Gatekeepern im Internet? Goldmedia-Gastkommentar für kress.de

Werden Adblocker zu neuen Gatekeepern im Internet?

19.10.2015. Mehr als 40 Prozent der deutschen Onliner nutzen bereits heute Adblocker, unter den 18- bis 29-Jährigen sind es sogar bereits knapp 60 Prozent. Treffen diese Nutzer auf Webseiten, die ein Anschauen der Inhalte für Adblocker-Verwender verhindern, verlassen wiederum fast 60 Prozent diese Internetseite, bei den über 50-Jährigen sind es sogar fast 67 Prozent. (Goldmedia-Befragung, Oktober 2015, siehe Grafik)

Adblocker Nutzung in Deutschland, Okt. 2015, © Goldmedia 2015
Adblocker Nutzung in Deutschland, Okt. 2015, © Goldmedia 2015

Diese aktuellen Zahlen aus der Nutzerforschung weisen auf einen weiteren, recht dramatischen Anstieg in der Akzeptanz von Adblockern hin: Zuvor hatte der OVK (im BVDW) noch von einer Nutzungsquote von 21,5 Prozent berichtet und der Axel Springer Verlag von 23 Prozent auf bild.de. Bevor man nun aber in den Chor der Adblocker-Krieger einstimmt („Kampf der Plattformen“ und „technologisches Wettrüsten“), lohnt ein Blick auf die Zusammenhänge und Strategien der Player. Werden #Adblocker zu neuen Gatekeepern im Internet? Goldmedia-Gastkommentar für kress.de weiterlesen

Kommentar zur Diskussion um AdBlocker: Bitte blockieren Sie nicht unser Geschäftsmodell!

„Bitte blockieren Sie nicht unser Geschäftsmodell!“

Der Aufruf einiger Verlage, Werbeblocker abzuschalten, enthüllt die Schwäche eines Geschäftsmodells, das einseitig auf Werbung ausgerichtet ist.

Dr. Florian Kerkau und Oliver Numrich
Dr. Florian Kerkau und Oliver Numrich

„Schalten Sie bitte den AdBlocker ab!“ haben vor zwei Tagen Medien wie Zeit.de, spiegel.de, sz.de und andere ihre Leser aufgefordert.  Der Appell zeigt, dass die Verlage ihr Glück eher in der Vergangenheit suchen, anstatt ihre Geschäftsmodelle an die Herausforderungen der Zukunft anzupassen.

Dabei liefert die Werbepsychologie eindeutige Antworten auf die Problematik von zu aufdringlicher Internetwerbung. Denn um die Wirkung von Bannerwerbung zu verstehen, muss man nur einige Jahre zurückschauen: Als die ersten bewegten Banner im Internet auftauchten, waren sie äußerst effektiv. Das liegt an der biologischen Tatsache, dass der Mensch hoch sensibel auf Bewegungen an der Blickfeldperipherie reagiert. Man spricht dabei von der Orientierungsreaktion. Im Laufe der Zeit haben die Internetnutzer jedoch gelernt, die blinkenden Banner zu ignorieren und sich stattdessen besser auf die Seiteninhalte zu konzentrieren. Kommentar zur Diskussion um AdBlocker: Bitte blockieren Sie nicht unser Geschäftsmodell! weiterlesen