Goldmedia vergibt Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft

22.03.2019. Goldmedia hat im März 2019 zum dritten Mal den Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft vergeben. Die mit einem Preisgeld von insgesamt 1.500 EUR dotierte Auszeichnung wurde an drei Absolventinnen und Absolventen verliehen:  Prämiert wurde die Dissertation von Dr. Stefanie Müller „Systematisierung und Identifizierung von Störquellen und Störerscheinungen in zeithistorischen Videodokumenten am Beispiel digitalisierter Videobestände sächsischer Lokalfernsehsender (Technische Universität Chemnitz), die Masterarbeit von Robin Janzik „Targetmedien vs. Massenmedien: Zur Rolle von Personenmerkmalen bei der Ausspielung von Werbemitteln und Vergleich der Werbewirksamkeit“ (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) sowie die Bachelorarbeit von Janice Butler „Optimierung von Meinungsführerschaft auf Twitter“(Universität Freiburg, CH)

Goldmedia_Studienpreis_Preisträger_2018
Dr. Stefanie Müller, Robin Janzik, Janice Butler (v.l.n.r.), © Goldmedia 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzlich zu den drei ersten Preisen wurden weitere zehn Arbeiten mit einer Urkunde gewürdigt.

Bewerben konnten sich Absolventinnen und Absolventen, die im Jahr der Ausschreibung oder im Vorjahr ihren Abschluss erreichten (BA, Master, Diplom, Magister, Staatsexamen, Dissertation, MBA usw.).

Alle Preisträger

Die Namen aller Preisträger/innen, deren  Themen und die jeweiligen Forschungseinrichtungen können auf der Goldmedia-Website eingesehen werden: www.goldmedia.com/preis-2018

Ausschreibung Goldmedia-Preis 2019

Goldmedia hat auch für 2019 den Preis neu ausgeschrieben. Alle Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.