Zur Wirkung von Werbung. Dr. Florian Kerkau im Interview mit der W&V

Dr. Florian Kerkau
Dr. Florian Kerkau

“Der gigantisch wachsende Bewegtbildmarkt hat auch unseren Geschmack und die Wirkung von Werbung verändert”, so Goldmedia-Geschäftsführer Dr. Florian Kerkau in einem Interview für die W&V 23-2015 (Special TV, Kino & Onlinevideo).

Wie viel Bewegtbild halten wir eigentlich aus und wie kann man überhaupt noch Aufmerksamkeit generieren? Wirkt Bewegtbild schneller, intensiver als andere Maßnahmen? Wie beeinflusst die Größe der Screens unsere Wahrnehmung? Welche Erfolgsfaktoren und Wachstumspotenziale gibt es für Bewegtbild?

“Das Fernsehen hat dem Kino in den 50er Jahren die Hälfte seiner Umsätze in nur 10 Jahren abgenommen, nun steht es selbst vor einem solchen Umbruch. Einerseits wachsen die Werbemärkte noch, andererseits fallen die Nettoreichweiten des klassischen TV. Aufgrund der Marktstruktur unserer Werbewirtschaft und der besonderen Lage des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Kombination mit unserer sehr alten Bevölkerung sind die Auswirkung in Deutschland noch nicht so groß. Die nächsten zehn Jahre werden aber einen großen Umbruch mit sich bringen, an dem sich viele Fernsehsender sicherlich aktiv beteiligen”, so Kerkau im W&V-Artikel. “Völlig neue Arten im Bewegtbild erfinden sich, wie die “How-to”-Videos. Insbesondere Placement wird stark an Bedeutung für die Werbebranche gewinnen.”

Sehen Sie hier den vollständigen Artikel in der W&V 23-2015

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

two + three =