Web-TV-Monitor 2015 gestartet. Diesmal auch mit YouTube-Channels

WebTVMonitor_logoDeutschlands umfangreichste Studie zum Web-TV-Markt geht nach einer kleinen Pause in die vierte Runde. Nach Ausgaben von 2010, 2011 und 2012 erfasst der Web-TV-Monitor erneut wichtige Marktdaten zur Verbreitung und Nutzung, zu Werbeformen, Reichweiten und Leistungswerten der Web-TV-Branche. Erstmals werden im Web-TV-Monitor 2015 auch YouTube-Kanäle einbezogen.

Den Web-TV-Monitor erarbeitet Goldmedia im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und diesmal zusätzlich der Landesanstalt für Kommunikation (LFK).

Der Web-TV-Monitor basiert auf einer umfangreichen Primärdatenerhebung mittels Befragung von deutschen Web-TV-Anbietern sowie YouTube-Produzenten.

Die neue Erhebungswelle ist soeben angelaufen. Alle Anbieter sind zur Teilnahme eingeladen.

Direkt zur Befragung

Kontakt Erhebung Web-TV-Monitor 2015: Mathias Birkel, Tel.: +4930-246 266-0, info@webtvmonitor.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.