Interaktion ist mindestens genauso wichtig wie die Fanzahl

Aktive Fans, die viel mit der Marke bzw. mit dem Unternehmen interagieren, sind nach Branchenanalysen für den Unternehmens-Erfolg besonders wertvoll. Sie kaufen beispielsweise häufiger Produkte und werben bei ihren Freunden.

Der Goldmedia Interaktions-Index bietet Unternehmen und Agenturen die Möglichkeit, ihre Facebook-Strategien kontinuierlich zu analysieren und vor allem zuoptimieren – und erfasst neben den Aktionen der Fans auch die der Betreiber.

Wahre Interaktion entsteht erst durch das Agieren und vor allem Reagieren der Individuen aufeinander.

Alle Informationen zum Goldmedia Interaktions-Index und das Whitepaper zum Download unter www.interaktions-index.de

http://www.Goldmedia.com

GOLDMEDIA Blog – Choose your language:
GOLDMEDIA Blog: English VersionGOLDMEDIA Blog: German Version

2 thoughts on “Interaktion ist mindestens genauso wichtig wie die Fanzahl

  1. Es gibt meiner Meinung nach 2 Schritte zu einer erfolgreichen Seite bei Facebook. 1) Fans als Masse, da Menschen Herdentiere sind und 2) Qualität der Interaktion, da man dadurch profitiert.

    Denken Sie es macht Sinn die ersten 2000 Fans oder so aus diesem Grund einzukaufen?

  2. Grundsätzlich haben Sie Recht. Fans als Masse machen für Brands durchaus Sinn, wenn die richtige (also empfängliche) Zielgruppe erreicht wird. Jedoch darf man die Interaktion mit den Fans bzw. mit der Marke nicht vernachlässigen. Die Interaktion zwischen Fans und Marke zeigt die wahre Verbundenheit der Fans zur eignen Marke. Darüber hinaus schafft man auf Facebook Reichweite durch Interaktion. Je höher die Interaktion, desto größer ist die Reichweite und damit die Verbreitung der Markenbotschaft.

    Es ist ebenfalls richtig, dass es vorteilhaft ist, eine „kritische Masse“ an Fans zu erreichen. Hier raten wir jedoch dringend davon ab (Fake-)Fans einzukaufen. Eine Marke die sich 2.000 Fans einkauft und dennoch keinen Mehrwert besitzt, wird auch in Zukunft kein organisches Wachstum generieren.

    Goldmedia rät daher, auch wenn es etwas aufwändiger bzw. teuer ist, entweder den Facebook Account in allen anderen Marketing-Kanälen zu promoten oder eine klassische Facebook Ads Kampagne aufzusetzen. Durch eine Ad Kampagne auf Facebook haben Sie die Möglichkeit Ihre Fans zielgenau zu definieren. Bei einer richtig aufgesetzten Kampagne können Sie sicher sein, dass die generierten Fans auch zukünftig Interesse haben werden mit Ihrer Marke zu interagieren.

    Abschließend kann gesagt werden, dass eine Facebook-Seite immer dann erfolgreich ist, wenn regelmäßig mit den Fans interagiert wird und der Inhalt für die eigene Zielgruppe interessant ist.

Kommentieren