Erlösverteilung beim Musikstreaming

20.09.2022. Streaming hat den Musikmarkt fundamental verändert. Auch in Deutschland ist Musikstreaming seit dem Start von Deezer 2011 und Spotify 2012 eine Erfolgsgeschichte. Doch wer erhält eigentlich welchen Anteil vom Gesamtkuchen? Damit haben wir uns in der Studie für die GEMA „Musikstreaming in Deutschland“ detailliert beschäftigt.

Es ist ein riesiges Abschichtungssystem: Die Labels erhalten 42 % vom Gesamtkuchen, die Streaming-Dienste 30 % und die Musikschaffenden, also Interpret:innen und Urheber:innen zusammen, mit 22 % deutlich weniger.

Betrachtet man nur Interpret:innen, so bekommen sie weniger als 13 %, der Anteil der Urheber:innen liegt sogar unter 10 %. Die Musikverlage partizipieren mit etwas mehr als 5 %. (Anteile bezogen auf den Netto-Umsatz)

Für alle Interessenten steht die Studie zum freien Download auf der Website der GEMA.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

2 × 3 =