Smartphone erleichtert Kaufentscheidung in Ladengeschäften. Goldmedia-Studie für Gettings

Vier von fünf deutschen Smartphone-Besitzern suchen im Internet nach Rabatten für Einkäufe in Geschäften. Zu diesem Ergebnis kommt die von Goldmedia Research durchgeführte Studie im Auftrag des Location Based Service-Anbieters GETTINGS. So sei das Internet allgemein ein wichtiger Helfer bei der Schnäppchensuche. Zwei Drittel (69 Prozent) der Befragten gaben an, oft nur Produkte einzukaufen, die im Angebot sind. Bereits jeder fünfte Smartphone-Besitzer (19 Prozent) checkt vor jedem Einkauf in einem Geschäft dieses online.

Dass das Smartphone eine zunehmend wichtige Rolle beim Shoppen spielen wird, glauben 72 Prozent der Befragten. Dennoch ist der „Offline“-Kauf nach wie vor attraktiv. Mehr als die Hälfte (53%) der Befragten äußerte Datenschutzbedenken gegenüber dem Mobile Shopping.

Für die repräsentative Erhebung wurden 1.000 Personen zwischen 14 und 49 Jahren in der Zeit vom 5. bis 12. August 2013 online befragt.

In der Pressemeldung zur Studienveröffentlichung erklärt GETTINGS-Geschäftsführer Boris Lücke:

„Das Smartphone entwickelt sich zur wichtigen Entscheidungshilfe vor Einkäufen im Geschäft, das belegen die aktuellen Ergebnisse unserer Studie. Vorteilsangebote sind einer der Hauptgründe, ein bestimmtes Ladengeschäft zu wählen. Mit Location Based Services bieten stationäre Geschäfte ihren Kunden einen absoluten Mehrwert und sichern sich so einen innovativen und vor allem deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber reinen Online-Shops“.

Key Facts der Studie:

  • Angebote sind oft kaufentscheidend
  • 72 Prozent halten Smartphones beim Shopping für immer wichtiger
  • Sicherheitsbedenken bei reinem Onlinekauf

Zur Pressemeldung

Weitere Informationen erhalten Sie über: Research[at]Goldmedia.de

1 thought on “Smartphone erleichtert Kaufentscheidung in Ladengeschäften. Goldmedia-Studie für Gettings

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

14 − 1 =