Influencer-Empfehlungen verkaufen. Zur Wirksamkeit von Influencer-Kampagnen.

Im Report Werbewirkung fragt die Zeitschrift HORIZONT (Ausgabe 33/2017, 17. Aug. 2017): “Können Influencer die gleiche Wirkung entfalten wie klassische Kommunikation? Es scheint im Bereich des Möglichen”

23.08.2017 Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion HORIZONT veröffentlichen wir Auszüge aus dem Artikel “Starke Persönlichkeit” (von Bettina Sonnenschein), in dem auch Ergebnisse der Studie “Influencer Marketing 2017” veröffentlicht wurden, die Goldmedia im Auftrag der Influry GmbH erarbeitet hat. Influry bietet eine Online-Software zur automatischen Buchung und Verwaltung von Influencer Marketing Kampagnen. https://influry.com

Studie Influry Influencer Marketing 2017. Verkaufsfördernde Wirkung von Influencer Marketing © Influry
Studie Influry Influencer Marketing 2017. Verkaufsfördernde Wirkung von Influencer Marketing © Influry 2017

[…] “Agenturen, die sich mit Influencer Marketing auseinandersetzen, sind sich jedenfalls sicher: Zumindest ein großer Teil der Kommunikation wird in Zukunft über Identifikationsfiguren in sozialen Netzwerken stattfinden und damit auch zur Werbewirkung beitragen. Dass diese dann anders beschrieben werden muss als in heute verbreiteten Kategorien, scheint klar zu sein: […]

Dass die noch relativ junge Disziplin tatsächlich sogar mehr erreichen kann, hat unlängst die Agentur Influry in Zusammenarbeit mit Goldmedia nachgewiesen: 29 Prozent der Onlinenutzer ab 14 Jahre geben an, Produktpräsentationen von Influencern für besonders glaubwürdig zu halten (HORIZONT 31/2017). Und: Von den Befragten, die solche Präsentationen tatsächlich wahrgenommen haben, geben 43 Prozent der 14- bis 29-Jährigen an, entsprechende Produkte später auch gekauft zu haben.

Ein Grund, warum Influry-Gründer Levin Vostell auch davon überzeugt ist, dass Influencer Marketing noch eine große Zukunft vor sich hat. Seine Agentur ist darauf spezialisiert, Marken und passende Influencer per Algorithmus zusammenzubringen, und kann nach einer gemeinsamen Aktion exakt auswerten, wie hoch die Zahl der Interaktionen war, in welchem Verhältnis sich gesponserte Posts zu normalen Posts der Blogger verhalten und ob die avisierte Zielgruppe erreicht wurde. Trotz der vorhandenen Datenfülle werfen viele Kunden aber noch einmal einen persönlichen Blick auf den ausgewählten Netzwerker. Zum einen spiele die Qualität der Beiträge durchaus eine Rolle, so Vostell. „Zum anderen wollen die Unternehmen sich ja gerade keine vorgegebene Meinung einkaufen, sondern einen ehrlichen Influencer beauftragen, der sich mit dem Produkt oder der Marke tatsächlich identifizieren kann.“ Dass bei den meisten Influencern
auch „nicht der schnelle Rubel im Vordergrund steht“, sondern diese ihre Follower keinesfalls enttäuschen wollten, dass anders gesagt inzwischen auf Kunden- wie Bloggerseite ein hohes Maß
an Professionalisierung herrsche, sei dabei sehr wichtig.” […]

Der vollständige Artikel ist nachlesbar im Report Werbewirkung der Zeitschrift HORIZONT (Ausgabe 33/2017, 17. Aug. 2017).

Studie Influry Influencer Marketing 2017. Verkaufsfördernde Wirkung von Influencer Marketing © Influry
Studie Influry Influencer Marketing 2017. Verkaufsfördernde Wirkung von Influencer Marketing © Influry 2017

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 × five =