Data-driven Journalism. Was ist Trend bei datenbasierter Produktion von Medieninhalten

14.03.2016 Die datengetriebene Digitalrevolution und der Nutzen für Verlagshäuser stehen im Zentrum des neuen 39. VDZ White Paper mit dem Titel „Trends im Data-driven Content“, das Goldmedia in Koopertaion mit der VDZ Akademie erarbeitet hat. Die Studie kann kostenlos bestellt werden. Ausgewählte Aspekte stellen wir auch im Goldmedia-Blog vor.

Heute: Trends im Bereich Produktion von data-driven Journalism

VDZ White Paper von Goldmedia: Data-driven Content, Auszug Daten-Journalismus
VDZ White Paper von Goldmedia: Data-driven Content, Auszug Daten-Journalismus

Viele Verlage haben sich bereits zu Medienhäusern mit multi-medialer Produktion entwickelt. Die Formate ihrer Inhalte verschwimmen zunehmend, digitale Plattformen und Kanäle sind ohne interaktive Grafiken und Videos nicht vorstellbar. Setzen Verlage Daten in der Produktion und Distribution journalistischer Inhalte ein, dann vor allem mit dem Ziel, Redaktionen effizienter zu machen und exklusive Insights aus der Anlayse großer Datensätze zu ziehen. Zudem wollen sie ihre Nutzer besser kennenlernen und so die Usability der Angebote steigern.

Vier Bereiche datenbasierter Produktion: Computational Journalism, Aggregational Journalism, Explainer-/Database-Journalism und Data Journalism

In der Studie wurden im Abschnitt Produktion die wichtigsten Trends aus der Vielzahl der verwendeten Begriffe isoliert und eine Abgrenzung nach den Zielen zur Verwendung von Daten vorgenommen:

  • Computational Journalism schafft Effizienz
  • Aggregational Journalism optimiert Nutzeranalyse
  • Explainer-/Database Journalism verbessert Usability/Visualisierung
  • Data Journalism bringt viele neue Insights

Data-driven und Automated Journalism, News-Feeds und Recommendation Engines gewinnen in der Verlagswelt zunehmend an Einfluss. Werden Zeitungsverlage damit zur verlängerten Werkbank von digitalen Newsaggregatoren oder überwiegen die Chancen für eigene Geschäftsmodelle? Wo sind die Brücken zwischen Journalismus und Technologie, wo die Grenzen zwischen redaktionellen und Algorithmus-generierten Inhalten?

Das White Paper mit dem Titel „Trends im Data-driven Content“ verschafft Einblicke mit vielen Beispielen aus dem In- und Ausland.

VDZ White Paper von Goldmedia: Data-driven Content, Auszug Daten-Journalismus

Interessenten können die Studie über die VDZ-Akademie kostenfrei bestellen: Bestellung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

thirteen − one =