Fernsehpiraterie-Studie 2018Mathias Birkel, Prof. Dr. Klaus Goldhammer (August 2018)

Gutachten: Wirtschaftlicher Schaden und Beeinträchtigung der Medienvielfalt durch Verletzung der Signalintegrität

Die Nutzung illegaler Live-TV-Signale ist ein Massenphänomen und gefährdet massiv die Medien- und Meinungsvielfalt in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt ein wissenschaftliches Gutachten der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia, welches im Auftrag vom VAUNET – Verband Privater Medien durchgeführt wurde.

Demnach nutzen 1,9 Millionen Personen in Deutschland regelmäßig illegale Live-TV-Signale und ersetzen dadurch in hohem Maße die Nutzung legaler Bewegtbildangebote. Zu den meistgenutzten illegalen linearen TV-Inhalten gehören insbesondere Sport, fiktionale Inhalte und Dokumentationen. Den Medienunternehmen entgehen damit Einnahmen von mehr als 430 Millionen Euro pro Jahr. Insgesamt, also inklusive der vor- und nachgelagerten Wertschöpfungsstufen, liegt der Umsatzschaden sogar bei rund 700 Millionen Euro. Damit verbunden sind Steuerausfälle von jährlich 170 Millionen Euro.

  • Fernsehpiraterie-Studie 2018. Gutachten

    27 PPT-Slides als PDF, Texte, Grafiken, Abbildungen

    Bestell- und Versandbedingungen über Anbieter
    Downlooad for free über VAUNET

Kontakt

Mathias BirkelSenior Manager

Tel.: +49-30-246 266 0

Berlin@Goldmedia.de

Kontakt aufnehmen

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

  • Streamingmarkt Deutschland 2020 März 2020

    Umfangreicher Branchenreport mit Analysen und Prognosen für die Bereiche Pay-VoD, A-VoD und TV-Livestreaming über OTT-Services. Forecast bis 2024.
  • VoD-Ratings Quarterly OTT-Report August 2019

    Die VoD-Quarterly Reports sind eine retrospektive Markt- und Zuschaueranalyse kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland. Die Datenbasis bilden die Goldmedia VoD-Ratings.
  • Web-TV-Monitor Juni 2019

    Der BLM/LFK-Web-TV-Monitor bietet eine detaillierte Übersicht zum deutschen Onlinevideo-Markt. Die Studie enthält wichtige Marktdaten zur Verbreitung und Nutzung, zu Werbeformen, Reichweiten und Leistungswerten der Web-TV-Branche. Einbezogen sind auch deutsche YouTube-Channels.
  • Pay-VoD in Deutschland 2018-2023 Juni 2018

    Prognosen für kostenpflichtige Video-on-Demand-Dienste in Deutschland. Die Studie enthält Analysen zu Anbietern, Geschäftsmodellen, Umsatzpotenzialen sowie eine Nutzerbefragung.
  • VoD-Ratings November 2017

    Die "Einschaltquoten" im deutschen VoD-Markt. Goldmedia erhebt Zuschauerzahlen von Pay-VoD-Angeboten in Deutschland.