Marktstudie zum Thema Zero-Rating

Die Marktstudie analysierte im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) die Marktentwicklung von Zero-Rating-Angeboten für mobile Datendienste. Unter Zero-Rating versteht man ein Tarifsystem im Mobilfunk, bei dem die Nutzung bestimmter Dienste nicht auf das jeweilige Datenvolumen angerechnet wird. Im Rahmen dieser Analyse werden insbesondere die Marktsituation in den USA mit dem Status quo im deutschen Mobilfunkmarkt abgeglichen und Einschätzungen zur Marktentwicklung in Deutschland getroffen. Auf dieser Basis werden Aspekte abgeleitet, die für die Medienregulierung relevant sind.

Hintergrund der Studie

Die Nutzung von Online-Inhalten verlagert sich zunehmend auf mobile Endgeräte. Diese mobile Nutzung erfolgt zunehmend nicht nur im heimischen W-LAN, sondern über mobile Datennetze. Allerdings entspricht das Gesamtdatenvolumen, das über Mobilfunknetze weltweit generiert wird, bislang deutlich weniger als 1/10 des Festnetzvolumens.

Die Netzbetreiber regulieren das Datenaufkommen in den Mobilfunknetzen derzeit über restriktive Datenvolumengrenzen in den einzelnen Mobilfunkverträgen. Unterschiedliche Datenvolumen zählen derzeit zum Hauptdifferenzierungsmerkmal für verschiedene Mobilfunktarife.

Inhalte der Studie

  • Situation mobile Online-Nutzung
  • Zero-Rating: Marktsituation in Deutschland
  • Zero-Rating: Marktsituation in den USA
  • Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen und Positionen
  • Marktentwicklung und Regulierungsgrundlagen

Die Studie steht allen Interessenten kostenlos zur Verfügung. www.blm.de

Pressemeldung der BLM zur Studie

Kontakt

Dr. André WiegandGeschäftsführer und Partner

Tel.: +49-30-246 266 0

Berlin@Goldmedia.de

mehr

Kontaktieren Sie uns