Onlinebefragungen sind als Erhebungsmethode der Marktforschung inzwischen fest etabliert. Goldmedia führt jedes Jahr zahlreiche internetbasierte Umfragen (auch CAWI genannt) durch. Wir befragen im Auftrag unserer Kunden national und international sowie im B2C- und B2B-Bereich. Zu unserem Instrumentarium gehören viele verschiedene Befragungsmethoden. So bieten wir für jede Anforderung die perfekte Umsetzung.
 

Online-repräsentative Befragung

Die Befragungsteilnehmer werden so ausgewählt, dass ihre Verteilung repräsentativ für die Bevölkerung eines beliebigen Landes oder einer Region ist.

Befragung spezieller Zielgruppen

Wenn spezielle Zielgruppen befragt werden sollen (etwa Pay-TV-Seher oder Smartphone-Nutzer), findet zunächst ein vorgelagertes Screening statt. Teilnehmer, die den Anforderungen nicht entsprechen, werden auf diese Weise ausgefiltert. Somit können spezielle Zielgruppen effizient befragt werden, und zusätzlich können wir ermitteln, wie groß diese Zielgruppe insgesamt ist.

B2B-Befragung

Für unsere Kunden führen wir Befragungen spezieller Zielgruppen aus dem beruflichen Kontext durch (Business-to-Business). Die Rekrutierung der Zielpersonen kann über eine freie panelbasierte Ansprache oder nach Kundenlisten erfolgen. Dabei erreichen wir regelmäßig sehr gute Ausschöpfungsquoten. 

Ablauf einer Onlinebefragung

Von der Abstimmung des Fragebogens und der Programmierung, dem Prozess der Datenerhebung, der anschließenden Datenbereinigung, der komplexen Datenanalyse bis hin zum Endbericht: Wir planen alle Schritte in enger Abstimmung mit unseren Kunden.

  • Abstimmung des Fragebogens und der Rahmendaten (Fallzahlen etc.) mit dem Kunden
  • Datenerhebung: Die Befragung läuft auf den Servern von Goldmedia. Hier sind die Daten sicher. In einem geschützten Bereich (Goldmedia Reporting Tool) können die Kunden sich live erste Ergebnisse anzeigen lassen.
  • Datenbereinigung: Um auszuschließen, dass die Ergebnisse durch die Antworten von „Durchklickern“ oder „Musterklickern“ verzerrt wird, findet eine Bereinigung des Datensatzes statt. (z.B. werden Einträge gelöscht, die in unrealistisch kurzer Zeit ausgefüllt wurden)
  • Datenanalyse: Bei der Datenanalyse setzen wir neben Standardsoftware auch selbst programmierte Tools ein, um unseren Kunden einen maximalen Erkenntnisgewinn zu garantieren.
  • Berichtlegung: Im Endbericht – üblicherweise in Form einer Powerpoint-Präsentation – werden die Ergebnisse in Empfehlungen übersetzt, die Sie wirklich weiterbringen. Dabei kommen unsere Kernkompetenzen (Expertise bei empirischen Methoden, Medienmärkte als „Field of Expertise“ und weitreichende ökonometrische Fähigkeiten) unseren Kunden zugute. Von der Datenerhebung bis zum komplexen Marktmodell: alles aus einer Hand!

Vorteile einer Onlinebefragung

Die Vorteile einer Onlinebefragung z.B. gegenüber einer Telefonbefragung sind vielfältig: Multimedialität, Geschwindigkeit und Methodenvielfalt.  

  • Multimedialität: Es ist problemlos möglich, Bilder, Videos und Audiodateien in die Onlineumfrage zu integrieren.
  • Geschwindigkeit: Die Feldzeit liegt bei Onlinebefragungen und in den allermeisten Fällen bei wenigen Tagen. Telefonische Befragungen sind deutlich länger „im Feld“.
  • Methodenvielfalt: Fortgeschrittene Forschungsmethoden wie zum Beispiel Conjoint Analysen oder MaxDiff-Skalierungen lassen sich online hervorragend umsetzen.

Beraterteam