Groß angelegte Studie zu Gefährdungen der IT-Sicherheit gestartet

07.11.2018. In einer groß angelegten Studie werden aktuell die Gefährdungen insbesondere der IT-Sicherheit in baden-württembergischen Unternehmen erhoben. Auftraggeber ist das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Sicherheitsforum Baden-Württemberg.

Ziel der breit angelegten Online-Befragung ist es, die Bedrohungslage durch Cyber-Angriffe und sonstige Formen der Ausspähung am Standort Baden-Württemberg umfassend zu bestimmen, um ein aktuelles Lagebild zu erhalten und zielgerichtet Unterstützungsangebote für Unternehmen zu entwickeln.

Alle Unternehmen des Landes sind eingeladen, das Studienvorhaben durch die Teilnahme an der Online-Erhebung zu unterstützen. Die Teilnahme ist noch bis Freitag, den 30.11.2018 möglich.

Hier gelangen Sie direkt zur Befragung

Schirmherr der Studie ist Julian Würtenberger, Staatssekretär im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration. "Baden-Württemberg verfügt wie kein anderes Bundesland über einen starken, global orientierten Mittelstand mit hoher industrieller Kompetenz und einer großen Bandbreite an innovativen Produkten und Dienstleistungen. Nahezu alle für den Wettbewerbserfolg maßgeblichen Innovationen werden heute durch Informations- und Kommunikationstechnologien realisiert."

Mit der Durchführung der Studie ist die Goldmedia Strategy Consulting sowie das Institut für Internet-Sicherheit der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen beauftragt.

Für Fragen zur Erhebung wenden Sie sich bitte an: Sebastian Lehr; Goldmedia GmbH Strategy Consulting; Stichwort: SiFo-Studie 2018; Oranienburger Str. 27; 10117 Berlin; Tel. 030.2462660; Sebastian.Lehr@Goldmedia.de

Kontakt

Sebastian LehrSenior Consultant

Tel.: +49-30-246 266 0

Berlin@Goldmedia.de

Kontaktieren Sie uns