In Kiel regiert der Handball – THW mit starkem Club-Profil bei den Sportfans noch vor Aufsteiger Holstein Kiel

10.11.2017. Mehr als die Hälfte (51%) aller Sportfans in Deutschland interessiert sich für Handball. Damit rangiert Handball immerhin auf Rang 2 bei den Teamsportarten hinter König Fußball (86%). Betrachtet man die Schnittmengen der Fans beider Sportarten, wird die Dominanz des Fußballs auch unter den Handball-Fans deutlich: 94% interessieren sich für Fußball.

Damit ist fraglich, ob mit dem Aufstieg von Holstein Kiel in die 2. Fußball-Bundesliga dem Handball-Club THW Kiel nun ein regionaler Konkurrent erwächst. Nach Analysen von Goldmedia auf Basis von Zahlen des Fanmonitors 2017 muss sich der THW jedoch keine Sorgen um seine Spitzenposition im Norden machen. So ist das generelle Interesse an Fußball unter den THW Kiel-Fans mit rund 96% zwar auf vergleichbar hohem Niveau, jedoch interessiert sich nur rund die Hälfte (49%) der THW Kiel-Fans auch für den Aufsteiger aus der 2. Fußball-Bundesliga. Der langjährige sportliche Erfolg und die starke Marke sichert dem Handball-Club offensichtlich auch über die Grenzen Kiels hinaus treue Anhänger.

Holstein Kiel wird trotz allem durch den Aufstieg in die zweite Bundesliga von der höheren medialen Aufmerksamkeit und dem generell großen Interesse an der Sportart Fußball profitieren.

Auszug aus dem Goldmedia Fanmonitor 2017, © Goldmedia 2017
Auszug aus dem Goldmedia Fanmonitor 2017, © Goldmedia 2017

Der Fanmonitor 2017

Der Fanmonitor 2017 ist eine 360 Grad-Analyse der Sportfans in Deutschland. Die Studie erfasst deren Informations- und Fanverhalten, zeigt den Einfluss von Kommerzialisierung und Digitalisierung im Sport und die Beliebtheit von 21 Sportarten sowie eSports. Die Studie basiert auf einer Onlinebefragung (Oktober 2016) von 1.881 Personen ab 18 Jahre in Deutschland, davon gaben 1.680 an, Sportinteressierte zu sein (=Sportfans). Die Studie richtet sich u.a. an Medien, Sponsoren, Verbände, Ligen, Clubs, Agenturen, Rechtehändler. Studieninhalte: soziodemografische Merkmale, genutzte Bezahlangebote und favorisierte TV-Sender, Informationsquellen, Bewertung der Berichterstattung, Interesse an 21 Sportarten, Fanverhalten.

Dr. Marcus Hochhaus, Geschäftsführer und Partner Goldmedia Consulting am Standort München, Leiter Sport-Unit

Weitere Informationen zur Studie

Treffen Sie uns auf dem SPOBIS Clubmanager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.