Neue Studie zur wirtschaftlichen Lage der privaten Rundfunkanbieter in Bayern 2013/14: Hörfunk und Fernsehen mit Umsatzplus

Goldmedia_BLM_newsDer lokale und überregionale private Rundfunk in Bayern verzeichnete im Jahr 2013 ein Wachstum sowohl bei den Umsätzen als auch beim Kostendeckungsgrad. Die privaten bayerischen Hörfunkanbieter arbeiteten 2013 bei einem Kostendeckungsgrad von 122 Prozent zunehmend profitabel (ggü. 2012 plus 8 Prozent-Punkte) und erwirtschafteten Gesamteinnahmen in Höhe von 150 Mio. Euro.

Auch die lokalen und landesweiten Fernsehanbieter Bayerns konnten im Jahr 2013 höhere Umsätze vermelden. Diese wuchsen gegenüber 2012 um 5,6 Mio. Euro auf rund 49 Mio. Euro. Die TV-Anbieter arbeiteten 2013 zwar wirtschaftlicher als im Vorjahr, verpassten mit einem Kostendeckungsgrad von 98 Prozent jedoch knapp den Sprung in die Gewinnzone.

Dies sind zentrale Ergebnisse der Studie „Wirtschaftliche Lage der privaten Rundfunkanbieter in Bayern 2013/14“, die Goldmedia im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) erstellt hat. In einer Vollerhebung wurden alle  in Bayern ansässigen landesweiten und lokalen Rundfunkanbieter befragt.

Die Studie kostenlos zum Download bereit.

Zur vollständigen Pressemeldung: www.blm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.