Social Sports Monitor: Über Dortmund und Schalke wird viel im Ausland diskutiert

Social Sports Monitor, 22. Spieltag der Deutschen Fußball Bundesliga

Der amtierende Deutsche Meister Borussia Dortmund sorgte im Social Web am 22. Spieltag für den meisten Gesprächsstoff.  Den zweiten Platz des Social Buzz-Rankings der 18 Vereine der Deutschen Fußball Bundesliga belegt FC Schalke 04 vor dem aktuellen Tabellenspitzenreiter FC Bayern München.

Während am 22. Spieltag rund zwei Drittel aller Äußerungen im sozialen Internet bei Borussia Dortmund und FC Schalke 04 aus dem Ausland kamen, konnte FC Bayern München nur ein Drittel der Erwähnungen außerhalb Deutschlands auf sich vereinen. Die Plätze 4 und 5 belegten der Hamburger SV und Bayer 04 Leverkusen, wohingegen über die Vereine  1899 Hoffenheim, 1. FC Nürnberg und SpVgg Greuther Fürth am wenigsten im Ausland diskutiert wurde.

Dies sind Ergebnisse des Social Sports Monitors von Goldmedia und einer Auswertung über den 22. Spieltag der Fußball Bundesliga. Der Social Sports Monitor erfasst den Buzz, d.h. die Nennungen der 18 Fußballvereine der deutschen Bundesliga im sozialen Internet im In- und Ausland, darunter Social Networks (z.B. Facebook), Microblogs (z.B. Twitter), Blogs, Kommentare sowie Internet-Foren.

Weitere Informationen und Auswertungen: www.goldmedia.com/social-sports-monitor

Die Auswertung des Social Sports Monitors vom 22. Spieltag, die den Social Buzz im Ausland erfasst, ist im Wallstreet Journal Deutschland erschienen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

10 − three =